Auf ins Fichtelgebirge 
Urlaub im Fichtelgebirge
Aktuelles
Ausflugstipps
Bildergalerie
Fichtelgebirge A - Z
Mountainbiking
Radwandern
Satellitenbild / Karte
Veranstaltungen
Wandern
Webcams
Winter
Anreise / Routenplaner
Impressum / Links




Themenübersicht

Allgemeines

Gemeinsame Vermarktung rund um den Ochsenkopf

Fichtelgebirgsbahn fährt wieder - Bus-Schiene-Konzept verbessert die Anbindung des Hohen Fichtelgebirges

Längste Beschneiungsanlage lädt zum Skifahren an den Ochsenkopf


Weißenstadt erhält ein Kurzentrum


Deutscher Landjugend Tag in Kulmbach


Thema Skihalle
Info-Veranstaltung zum Thema Indoor-Skipiste

Neue Idee: Indoor-Skipiste am Erlebnisberg Ochsenkopf

Bischofsgrün: Starkes öffentliches Interesse an Skihalle 

Bischofsgrün: Skihalle geplant

Events

Konzert-Highlight: Rock im Kupark

1. Harley-Treffen im Herzen des Fichtelgebirges

Mit Ex-Profi Armin Eck und seinem Team trainieren

2007: Premiere auf der Felsenbühne Waldstein


Erlebnis Fichtelgebirge

Wunsiedel: Greifvogelpark öffnet seine Pforten

Die Baumkronen erobern - im Kletterpark Untreusee

Kutsch oder Schlittenfahrten - unvergessliche Erlebnisse


Mit dem Deval-Kart auch im Sommer auf die Piste
Wandern

Bischofsgrüner Panoramaweg

Fränkischer Gebirgswanderweg als neuer Qualitätswanderweg ab Herbst

Nordic Parc bündelt die sportlichen Aktivitäten


Ein Traum in Weiß - die Schneeschuh-Touren mit den Wanderführern des Fichtelgebirgsvereins


Kräuterwanderungen - Kostbarkeiten am Wegesrand entdecken



Hier finden Sie Aktuelles aus dem Fichtelgebirge

24.02.07 09:55
Info-Veranstaltung zum Bau einer Skihalle

By HARALD JUDAS

Am kommenden Mittwoch, 28. Februar, ab 19.30 Uhr soll nun eine Bürgerversammlung im Kurhaus Bischofsgrün für detaillierte Information sorgen, wie die Planungen für eine Skihalle und ein umgebendes Freizeitgelände aussehen.



Beispiel: Skihalle Neuss



Laut Berichterstattung im Nordbayrischen Kurier hatte eine Arbeitsgruppe Infrastrukturplanung, die ehedem vom Weidener Ex-Staatssekretär August Lang gegründet wurde, die Planung forciert. Neben einer Skihalle umfasst das Vorhaben einen Campingplatz, eine Tennishalle, eine Biathlonanlage, Gastronomie und einen Veranstaltungsplatz. Nach Informationen des Kurier ist zur Energieversorgung die Nutzung von Photovoltaik und Erdwärme angedacht.

Für die Erstellung wird zunächst eine Projektgesellschaft mit Beteiligung von Gemeinde und Investor gegründet wird. Die Arbeitsgruppe Infrastruktur beantragt für diese Projektgesellschaft Zuschüsse und schreibt das Vorhaben aus. Nach der Erstellung übernimmt der Sieger der Ausschreibung dann das Projekt. Eine neue Betriebsgesellschaft ist nun verantwortlich, die Projektgesellschaft wird wieder aufgelöst.

Genaueres hierzu steht dann ab Mittwoch fest. In der Bürgerversammlung will zunächst Bürgermeister Stephan Unglaub die Anfänge des Projektes und seine Sichtweise darstellen. Die Arbeitsgruppe wird anschließend das Projekt vorstellen. Eine Fragerunde von Bürgerinnen und Bürgern ist anschließend geplant.

Im Vorfeld vermittelt ein Blick auf ein bestehendes Objekt einen ersten Eindruc. Sie sehen rechts eine Außenansicht der Allrounder-Winterworld, der JEVER-Skihalle in Neuss, sowie einen Blick auf den dortigen Skihang (Fotos: allrounder.de).

Um die dortige Entwicklung zu verdeutlichen, hier ein Auszug aus einer Pressemitteilung vom 16.1.2007
„JEVER SKIHALLE Neuss: Rund sieben Millionen Besucher seit 2001

"Wir sind mit dem geschäftlichen Verlauf des Jahres 2006 sehr zufrieden. Die anhaltend hohe Nachfrage zeigt, dass die Attraktivität der JEVER SKIHALLE Neuss mit ihrem sehr breiten Angebot ungebrochen ist. Besonders freut uns, dass wir 2006 auf der Piste sogar mehr Besucher zählen konnten als im Vorjahr." Mit dieser Aussage fassen August Pollen und Johannes Janz, geschäftsführende Gesellschafter der allrounder winter world gmbh co. kg – Besitzer und Betreiber der JEVER SKIHALLE Neuss – die positive Entwicklung der letzten 12 Monate zusammen. Am 3. Januar 2001 war die JEVER SKIHALLE Neuss als erste Skihalle Deutschlands eröffnet worden. Seitdem laufen in Neuss an 365 Tagen im Jahr die Lifte, rund 32.000 Betriebstunden zählte allein der Sessellift in den letzten sechs Jahren. Grund zum Feiern gibt es 2007 gleich doppelt: Begonnen hatte die Geschichte der allrounder–Unternehmensgruppe bereits vor 20 Jahren. 1987 gründeten Johannes Janz und August Pollen den Skireiseveranstalter, der später den Namen allrounder reisen & sport erhielt. Hinzu kamen in Mönchengladbach bald Sportgeschäft, Skiservice, Skischule und schließlich das erste Ski–Event Synchro Ski Worldcup. "Die Skihalle war dann irgendwann die logische Konsequenz aus unseren geschäftlichen und privaten Vorhaben", so Johannes Janz. "Wir hatten die Idee, hier in NRW ein kleines Ganzjahres–Skigebiet mit Piste, Après Ski, alpenländischer Gastronomie, Kletterwand und Tagungsbetrieb zu bauen und freuen uns sehr, dass dies auch im sechsten Jahr von unseren Gästen so gut angenommen worden ist." Rund 1,2 Millionen Gäste kamen 2006 zur JEVER SKIHALLE Neuss. In den Weihnachtsferien waren es bis zu 10.000 Gäste am Tag. Zuwächse gab es 2006 besonders bei Familien, Kindern und Jugendlichen, bei Skikursen und Pistenbesuchern. Das Konzept des kleinen Skigebiets am Rhein ist aufgegangen. Rund sieben Millionen Menschen besuchten seit der Eröffnung die JEVER SKIHALLE Neuss. Für 2007 sind mehrere neue Angebote wie Hüttenabende, Tanztee und mehrere Après Ski Live–Auftritte sowie weitere Investitionen in den Standort Neuss geplant.“

Links:
www.allrounder.de


Related news:
Skihalle geplant -17.01.07 12:36



<- Back to the news list

Das

Fichtelgebirge

im Herzen

Europas